06.02.2018 / Medien / / ,

«Der Stadtrat ist nicht willens, die Probleme anzugehen»

Im «Regionaljournal Zürich Schaffhausen» stand Markus Hungerbühler am 5. Februar Rede und Antwort.

Quelle: srf.ch

Markus Hungerbühler sitzt seit 2011 im Zürcher Gemeinderat. Er hat die schwierige Aufgabe, den Sitz der CVP zu verteidigen: Bei den letzten Wahlen lag der Wähleranteil der Partei bei lediglich 4,6 Prozent. (Zum Vergleich: Grüne und Grünliberale liegen bei rund zehn Prozent oder leicht darüber.) Anders als noch-Stadtrat Gerold Lauber politisiert Markus Hungerbühler deutlich rechts. Die gängige Praxis, Häuserbesetzungen zu dulden bis ein Baugesuch vorliegt, ist ihm zum Beispiel ein Dorn im Auge.

Einer breiteren Öffentlichkeit wurde Hungerbühler bekannt, als er zusammen mit seinem Lebenspartner eine amerikanische Leihmutter beanspruchte. Seit Mai 2017 ist er Vater einer Tochter. Für seine Wahlkampagne lancierte Markus Hungerbühler eine 40-seitige Lifestyle-Broschüre.

Zum Interview