31.12.2017 / Medien / / , ,

Classe politique

Markus Hungerbühler, Wahlkämpfer, lässt sich nicht lumpen. Diese Woche hat der Kandidat für den Zürcher Stadtrat seine Wahlbroschüre in einer Auflage von 15’000 Exemplaren an die Haushalte verteilen lassen. Das Heft lässt keine Wünsche offen: Dast Layout ist betont edel, das Papier von jener Halbkartonqualität, mit der wir seinereit Ritterburgen bastelten – und die sich gewöhnliche Primarschulen für den Zeichnungsunterricht heute nicht mehr leisten können. Dass ein Mann mit dem  bahnbrechenden Slogan „Gleiche Rechte für alle“ gewählt wird, daran bestehen kaum Zweifel. Wir hoffen jedoch, dass Hungerbühler dereinst nicht die Finanzdirektion übernimmt.

Magazin (PDF)

 

Quelle: NZZ am Sonntag